Interreg ornament
CEPI
institution

Projektnews

2. Mehrtägige Trainingsprogramme

27-10-2020

Mehrtägige Programme eigneten sich dazu, tieferes und detaillierteres Wissen zu vermitteln als die Austauschprogramme. Ein solches Schulungsprogramm, das es Agrar-Studierenden ermöglicht, an veterinärmedizinischen Aktivitäten teilzunehmen und Veterinärstudierenden, praktische Kenntnisse über landwirtschaftlichen (Ernährungs-) Aktivitäten zu erwerben, ist in der Region einzigartig.
Zum ersten Mal fand vom 28. bis 30. November 2019 in Wien ein mehrtägiges Schulungsprogramm statt an dem zehn Georgikon--Studierende teilnahmen.
Das zweite Trainingsprogramm fand von 27. bis 30. Oktober 2020 als Online-Veranstaltung statt. Diesmal erhielten Studierende der Veterinärmedizin eine Fortbildung im Bereich der Tierernährung.

Mehr über diesen Beitrag

Multi-Day Training: Studentinnen und Studenten der Pannonischen Universität zu Gast in Wien

28-11-2019

Jährliche mehrtägige Programme für Studierende bilden einen grundlegenden Teil des CEPI Projekts. Bei diesen Zusammentreffen sollen den Studierenden die praktischen Aktivitäten sowie die damit zusammenhängende Infrastruktur der Partneruniversität nähergebracht werden. So wird es den Studierenden ermöglicht, Einblicke in Bereiche zu bekommen, die ihr Grundstudium üblicherweise nur am Rande streift. In diesem Sinne freute sich die Geflügelklinik der Vetmeduni Vienna darüber, vom 28. bis 30. November 2019 zehn Studierende mit ihrem Betreuer Prof. Dr. Károly Dublecz von der Pannonischen Universität willkommen heißen zu dürfen.

Mehr über diesen Beitrag

III. CEPI Summer School zu Geflügelgesundheit und Geflügelernährung in Wien

24-08-2020

Vom 24. bis 27. August 2020 fand an der Vetmeduni Wien die „3. CEPI Summer School zu Geflügelgesundheit und Geflügelernährung“ statt. Die Veranstaltung wurde organisiert von der Klinik für Geflügel (Wien) zusammen mit der Georgikon Fakultät der Szent István Universität (Keszthely, Ungarn).

Mehr über diesen Beitrag

Vetmeduni Studentenaustausch mit der Pannonischen Universität

07-06-2019

Jährliche Studierendenaustausche bilden einen wichtigen Teil des CEPI Projekts. Das Ziel dieser Veranstaltungen ist es, den Studierenden die praktischen Aktivitäten sowie die damit zusammenhängende Infrastruktur der Partneruniversität näher zu bringen. Außerdem wird auf diese Art und Weise ermöglicht, Kenntnisse zu erwerben, die über das vermittelte Wissen des Grundstudiums hinausgehen. Mit diesem Ziel vor Augen empfing die Pannonische Universität am 6. und 7. Juni 2019 zwölf Studierende der Vetmeduni Vienna.

Mehr über diesen Beitrag

Austauschprogramm der GeflügelexpertInnen

15-02-2019

Das Hauptziel des CEPI-Austauschprogramms für GeflügelexpertInnen ist es, eine Plattform zu Verfügung zu stellen, die den persönlichen Austausch zwischen Fachleuten der Geflügelbranche in Ungarn und Österreich ermöglicht. Am gemeinsamen Expertenaustausch im Februar 2019 nahmen Mitglieder des Projektbeirats beider Länder, VertreterInnen von Betrieben der Geflügel- und Futtermittelproduktion sowie von Geflügel- und Ei-verarbeitenden Unternehmen teil.

Mehr über diesen Beitrag

Projektabschlusskonferenz

29-10-2020

Im Rahmen des CEPI-Projekts organisierten die Szent István Universität und die Vetmeduni zusammen die vierte internationale CEPI-Konferenz. Die Veranstaltung fand in Online-Form statt.

Mehr über diesen Beitrag

Vetmeduni-StudentInnen besuchen die Pannonische Universität

07-06-2018

Jährliche Studierendenaustausche bilden einen wichtigen Teil des CEPI Projekts. Das Ziel dieser Veranstaltungen ist es, den Studierenden die praktischen Aktivitäten sowie die damit zusammenhängende Infrastruktur der Partneruniversität näher zu bringen. Außerdem wird auf diese Art und Weise ermöglicht, Kenntnisse zu erwerben, die über das vermittelte Wissen des Grundstudiums hinaus gehen. Mit diesem Ziel vor Augen empfing die Pannonische Universität am 7. und 8. Juni 2018 zehn Studierende der Vetmeduni.

Mehr über diesen Beitrag

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information