Interreg ornament
E&C Toolbox
institution

Projektergebnisse

Arbeitspakete

T1 Fact Finding E&C-Tools

E&C Tools werden laufend in verschiedenen Städten und Gemeinden in der EU auch im Projektgebiet der AT – HU 24 CC Region eingesetzt. Durch Fact Findings bei Städten und durch virtuelle und reale Interviews und Visits bei erfahrenen, kommunalen Anwendern von E&C Tools werden Best Practices gesammelt, analysiert und gut geeignete Instrumente und Methoden für die Nutzung in den Städten der Pilotregion herauskristallisiert. Das Ziel dieses Arbeitspaketes ist ein gut strukturierter Überblick mit für die Projektregion angepassten  Empfehlungen für die praktische Anwendung vom E&C Tools zu erstellen. Forward Energy GmbH unter Beteiligung der Projektpartner und Experten wird diese AP leiten.

In AT und HU werden verschiedene E&C-Tools die bereits eingesetzt werden mit Unterstützung von Raumplanern, Architekten, Energie- und Klimaberatern, Universitäten, NGOs für Energie-, Klima- und Städtentwicklung erhoben. Dabei werden Task-Recherchen, Interviews und Projektberichte ausgewertet und dokumentiert. Die Ergebnisse werden im Report dargestellt und wesentliche Erkenntnisse beim Einsatz der E&C Tools formuliert. Die Projektpartner bearbeiten kooperativ die Recherchegebiete.

 

T2 Modell-Anwendung E&C-Tools

Ein Ziel dieses AP ist die Entwicklung und Anwendung eines Assessment-Instruments für die Auswahl und Vorbereitung für den Einsatz von E&C-Tools in Städten und Gemeinden im Grenzgebiet AT – HU. Ein weitere Ziel ist die Entwicklung und die praktische Erprobung einer E&C-Strategie, die bilateral zwischen den AT- und HU Städten akkordiert ist, umzusetzten. Der erfolgreiche Einsatz der E&C-Strategie in den Modellstädten AT und HU und der begleitende Know-how-Austausch initiiert in 4 weiteren Städten der Projektregion die Einführung der E&C-Tools für kommunale, bilaterale Energie- und Klimastratgien. Dieses AP wird von der Stadt Lenti geleitet und unter Beteiligung der Projektpartner und entsprechender Experten und effizienter Einbindung der Projekt-Zielgruppen durchgeführt.

Fact Finding Report

Auf Basis des Fact Finding Reports werden der organisatorische, personelle, finanzielle und politische Rahmen für einen erfolgreichen und nachhaltig wirksamen Einsatz der E&C-Tools als Pflichtenheft mit Experten und Anwendern definiert.

Pflichtenheft E&C Einsatz: Definition der Rahmenbedingungen für E&C Tool Einsatz

Auf Basis des Fact Finding Reports werden der organisatorische, personelle, finanzielle und politische Rahmen für einen erfolgreichen und nachhaltig wirksamen Einsatz der E&C-Tools als Pflichtenheft mit Experten und Anwendern definiert.

Status Quo Bericht

Für den Einsatz der E&C-Tools werden die kommunalen organisatorischen und politischen Strukturen in den Modellstädten erhoben und für den mögliche E&C-Tool Anwendungen geprüft. Status Quo Bericht mit bilateraler SWOT-Analyse wird erstellt.

Best Case Empfehlungen für den Einsatz von E&C Tools

Auf Basis des E&C- Pflichtenhefts und Status Quo Berichts werden verbindliche Empfehlungen für den erfolgreichen Einsatz
der E&C-Tools definiert. An den Best Case Empfehlungen arbeiten Projektpartner, Experten und Vertreter der Städte zusammen.

Bericht angewandte E&C Dokumente in den Modellstädten

Sammlung und Auwertung schon erstellter Dokumente der Modellstädte mit
E&C-Inhalt, 1 Bericht je Modellstadt

Ergebnisreport durchgeführter E&C-Strategien seit 2010

Bestehende Aktionspläne der lokalen Entwicklungskonzepte werden erhoben
unnd bewertet. Aus dem Erfüllungsgrad der bisherigen Dokumente werden Qualität und Quantität des Modell E&C-Strategie determinieren. 1 Bericht je Modellstadt

Konzept „Modell bilaterales E&C Strategie kooperierender Städte”

Das Konzept liefert die inhaltliche Struktur, das Datenmanagement und
Aktions-/Maßnahmen-Katalog für die praktische und mehrfache Erstellung von E&C Strategioen und Konzepten in Städten und Gemeinden.

Assesmentkriterien für Auswahl E&C-Modellstädte

Erstellung der Kriterien und der Organisation für die Auswahl der E&C
Modellstädte. Besonderer Fokus: Anwendbarkeit der Assementkriterien auch
für weitere Anwendungen im AT-HU-Grenzraum.

Assesment E&C-Modellstädte

Durchführung des E&C-Städte-Assement mit potentiellen interessierten E&C-Städten aus dem Projektgebiet. 2 in HU und 2 in AT

Adaption bestehender Entwicklungspläne zu bilateralen E&C-Strategien mit zusätzlichen E&C-Tools

Die Modellstädte setzen das „Konzept bilaterales E&C Strategie kooperierender Städte” um und adaptieren ihre entsprechenden Entwicklungspläne. Anpassungen im Datenmanagement und Kommunikation werden durchgeführt und bilateral abgestimmt.

Reale und virtuelle Meetings für die Bearbeitung akkordierter, bilateraler E&C-Strategien

Regelmäßig wurden virtuelle und reale Meetings zwischen den Modellstädten zur Abstimmung der jeweiligen E&C-Strategiepläne und der bilateralen
Konzepte durchgeführt. 6 Meetings regional, 3 Meetings bilateral

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information