Interreg ornament
AgriNatur AT-HU
envira

Projektnews

Vegetationserhebung von ausgewählten Monitoring-Flächen auf Wiesenregenerationsflächen (ehemalige Ackerbrachen) im Nationalpark Donau-Auen in der Oberen Lobau im Bereich Wien

17-03-2020

In der Oberen Lobau, Nationalpark Donau-Auen, wurde in der Vegetationsperiode 2019 der Zustand aufgelassenerAckerflächen der Stadt Wien durch neun Vegetationsaufnahmen dokumentiert und mit Ersterhebungen aus dem Jahr 2011 verglichen. Ziel war die Evaluierung der im Zuge des LE-Projekts Wiesenentwicklung Lobau (2010 – 2014) gesetzten Wiesen-Rückführungsmaßnahmen. Die Untersuchungen auf Wiesen-Regenerationsflächen (6 Aufnahmen) und Goldrutenfluren (3 Aufnahmen) wurden vom Naturschutzbund NÖ und V.I.N.C.A. im Auftrag der Stadt Wien durchgeführt.

Mehr über diesen Beitrag

Agrobiodiversitätsmonitoring 2019

28-02-2020

Das erste Erhebungsjahr im Agrobiodiversitätsmonitoring ist abgeschlossen. Ziel der Monitorings ist die Erfassung der mit den Ackerflächen und Randbiotopen assoziierten Biodiversität.

Mehr über diesen Beitrag

AgriNatur AT-HU Exkursion im Nationalpark Doñana, Spanien, vom 08.10.-12.10.2019

16-03-2020

Die Bedeutung von traditioneller Landwirtschaft für den Schutz der Biodiversität wurde im LIFE Projekt Sustainable Doñana (project LIFE00 ENV/E/547) untersucht und weiterentwickelt. Der Besuch von National- und Naturpark Doñana liefert wertvolle Inputs für das Projekt AgriNatur AT-HU.

Mehr über diesen Beitrag

Monitoring Förster Know How “Erfassung des lokalen empirischen Wissens der Revierförster”

20-02-2020

Die Aufgabe für die Förster-Arbeitsgruppe im Projekt AgriNatur At-HU umfasst die Erfassung des lokalen empirischen Wissens der Revierförster in der Nationalpark-Forstverwaltung Lobau.

Mehr über diesen Beitrag

Studie über die historischen Werte des Wittmann-Parks in Mosonmagyaróvár

02-10-2019

Im Rahmen des Projekts wurde eine Studie zu historischen und landwirtschaftlichen Stätten im Zusammenhang mit den ökologischen Werten des Antal-Wittmann-Parks in Mosonmagyaróvár fertiggestellt.
Ziel der Studie ist es, Orte und historische Denkmäler vorzustellen, die für potenzielle Besucher des Studienwegs, der während des Projekts im Park gebaut werden soll, von Interesse sein dürften. Ein weiterer wichtiger Zweck der Studie ist es, die verbleibenden Dokumente zur Errichtung und Geschichte des Parks für die Nachwelt verfügbar zu machen und "aufzubewahren".

Der vollständige Text der Studie ist auf der Microsite des Projekts verfügbar.

Mehr über diesen Beitrag

Erhebung von ökologischen Netzwerken

01-10-2019

Ein wichtiges Ziel des AgriNatur-Projekts ist die Erhebung ökologischer Netzwerke in den Projektgebieten.
Die Fakultät für Agrar- und Ernährungswissenschaften der Széchenyi István Universität führte im Sommer die ersten Baumarten- und ornithologischen Untersuchungen im Wittmann-Park in Mosonmagyaróvár und im Natura 2000-Gebiet der Mosonebene durch.
Die ersten Erhebungen liefern eine Basisaufzeichnung, gefolgt von weiteren Studien in den späteren Projektphasen, mit dem Projekt-Ziel die Habitatentwicklung zu bewerten. Interessant ist, dass die 458 Bäume auf der größten Grünfläche der Stadt zu 37 Baumarten gehören.


Die Ergebnisse der Aufnahmen führten zu drei Studien, die auf der Microsite des Projekts zur Verfügung stehen.

Mehr über diesen Beitrag

Öffentlichkeits-Workshop in Mosonmagyaróvár

20-09-2019

Am 19. September organisierte die Fakultät der Széchenyi István Universität in Mosonmagyaróvár einen öffentlichen Workshop, um das AgriNatur-Projekt und seine Pläne für die Besucherbereiche vorzustellen.

Mehr über diesen Beitrag

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information