Interreg ornament
border(hi)stories
institution

Projektevents

Konferenz „100 Jahre Grenze – Geschichte und Geschichten aus der Grenzregion Österreich und Ungarn“

Online-Konferenz am Dienstag, 4. Mai 2021

Einladung 

Programm:
Dienstag, 4. Mai 2021

Moderation: Èva Kovács

10.00      Eröffnung

Dieter Szorger, Referat Kultur und Wissenschaft des Landes Burgenland

Zoltán Németh, Selbstverwaltung des Komitats Györ-Moson-Sopron

10.15      Vorstellung des Projektes border(hi)stories

Projektidee: Gerhard Baumgartner, Dokumentationsarchiv des Österreichischen Widerstandes,

Tibor Polgár, Nyugat-Pannon Terület- és Gazdaságfejlesztési Szolgáltató Közhasznú Nonprofit Kft.

Projektumsetzung in den Bereichen Digitales Archiv, Wanderausstellung, Schulkooperationen: Projektpartner*innen unter der Leitung von Franjo Steiner, IZ – Verein zur Förderung von Vielfalt, Dialog und Bildung

11.00      Grenzgeschichten

Einleitung

11.05      Das Jahr 1956

Ernö Deák, ein ehemaliger Student aus Sopron, erzählt über seine Flucht

11.20      Das Jahr 1989

Die Geschichte der Fluchthelferin Agnes Balthig, erzählt von Jeanette Kretschmar-Meier, geflüchtet 1989

Das Paneuropäische Picknick, erzählt von Bella Árpád, 1989 Kommandant der ungarischen Grenzpolizei in Sopronpuszta

11.50      Reflexion und Diskussion

12.30      Ausblick auf die Vortragsreihe border(hi)stories

12.40      Abschluss der Konferenz

 

Die Konferenz findet online via Zoom statt.

 

Anmeldung erbeten bis 30.04.2021:

Daniela Mussnig
T: +43 1 586 75 44 – 36
M: daniela.mussnig@iz.or.at 

 

Krisztina Rimányi
T: +36 30 2775703
M: rimanyi.krisztina@vasmegye.hu 

 

Zsuzsanna Németh
T: +36 30 459 7859
M:  zsuzsanna.nemeth@westpannon.hu 

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Einladung zur Konferenz (pdf)


Archiv - vergangene Veranstaltungen:

Online-Seminar für Lehrer*innen
„border(hi)stories - Geschichte gemeinsam entdecken!“

13. April 2021, 14.00 bis 17.00 Uhr
Ort: Online-Seminar (Zoom-Meeting)

Im Mittelpunkt des Seminars steht die Auseinandersetzung mit der 100jährigen Geschichte der österreichisch-ungarischen Grenzregion. Anhand von Originalquellen, die von beiden Seiten der Grenze stammen, werden prägende historische Ereignisse thematisiert und zugleich Unterrichtsvorschläge besprochen und weiterentwickelt. Wir laden Sie ein, gemeinsam mit unseren Historiker*innen und Expert*innen des Interreg Projekts „border(hi)stories“, Unterrichtsvorschläge zu den Themen Entstehung des Burgenlandes 1921, Zwangsarbeit im Nationalsozialismus (Südostwall) und Ungarnaufstand 1956 weiter zu entwickeln, die als zweisprachige Materialsammlung publiziert werden. Lehrer*innen aus Ungarn haben auch die Möglichkeit am Seminar teilzunehmen.

 

Expert*innenpool:

-         Mag. Dr. Gerhard Baumgartner – Wissenschaftlicher Leiter, Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW)

-         Mag.a Dr. Claudia Kuretsidis-Haider, Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes (DÖW)

-         Mag. Michael Achenbach, Land Burgenland, Abteilung Bildung, Kultur und Gesellschaft, Referat Wissenschaft

-         Balázs Varga (Hétfa Kft., Universität Györ)

-         Dr. Zoltán Ács, Historiker, Editor, Dokumentarfilmmacher

-         Mag. Axel Schacht, _erinnern.at_ Institut für Holocaust Education des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF)

 

13. April 2021, 14.00 bis 17.00 Uhr

Ort: Online-Seminar (Zoom-Meeting), Pädagogische Hochschule Burgenland (Lehrveranstaltungsnummer C10S21AS05)

 

Seminarleitung: Mag.a Alice Scridon und Mag. Franjo Steiner, IZ – Verein zur Förderung von Vielfalt, Dialog und Bildung

Zielgruppe: Lehrer*innen der Sekundarstufe 1 und 2 

Anmeldung: Alice Scridon, alice.scridon@iz.or.at

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Einladung zum Online-Seminar

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information