Interreg ornament
WomEn-Puls
institution

Projektnews

Eröffnungskonferenz

24-05-2019

Am 20.05.2019 wurde in Lenti das Projekt “WomEn-Plus” offiziell eröffnet.
In der Eröffnungskonferenz des Projekts durften wir Leiterinnen und Leiter zahlreicher österreichscher und ungarischer Organisationen begrüßen, unter anderem den Direktor von DAFF, die Hauptdirektorin des St.-Rafel-Krankenhauses des Komitats Zalasowie die führenden Beamtinnen und Beamten der Regierungsämter der Komitate Vas und Zala.

Im Namen des Leadpartners betonte in seiner Eröffnungsrede Imre Pácsonyi, Vizepräsident der Komitatsversammlung Zala: “Sowohl in der Wirtschaft als auch im öffentlichen Dienst gibt es zu wenig von Frauen geführte Organisationen, dabei kann festgestellt werden, dass sie immer höhere Ausbildungen haben bzw. dass ihnen immer größere Kompetenzen zur Verfügung stehen, um Karriere zu machen. Es wäre wichtig, in den führenden Posten den Anteil der Geschlechter zu ändern.

In ihrem Eröffnungsbeitrag stellte Zsanett Kovács, Büroleiterin von Család és KarrierPONT (Familie und KarrierePUNKT) Zalaegerszeg die Lage der Fraunen am Arbeitsmarkt dar, anschließend schilderten im weiteren Verlauf der Konferenz alle vier Partner ihre Rolle im Projekt.

Workshop

08-07-2019

Das Selbstverwaltungsbüro des Vas Komitats organisierte als Projektpartner einen Vorbereitungsworkshop zur Fragebogenerhebung in Szombathely. Ungarische Projektpartner, strategische Partner und externe Experten nahmen an der Veranstaltung teil, wo ihre Erfahrungen in die Fragebögen übertragen wurden und sie die Erstellung des Methodenhandbuchs unterstützten.
Während des Workshops diskutierten die Partner die folgenden Themen: Gleichstellung der Geschlechter im öffentlichen Sektor, Geschlechterperspektive, Beteiligung von Frauen am Arbeitsmarkt und im Privatleben.

GYMS Komitat fachliche Studienreise

03-10-2019

Um die guten Erfahrungen kennen zu lernen, nahmen die Ausführer und die strategischen Partner des Projekts WomEn-Puls an einer eintägigen fachbezogenen Reise im Komitat Győr-Moson-Sopron teil. Die erste Station war Győr, hier konnten die Teilnehmer/Innen das Haus der Eltern kennen, wo die Besucher /Innen von einem fachkundigen Team im oft schwierigen Prozess des Eltern- und Familienwerdens betreut werden. Außer Kinderaufsicht werden für die Eltern Bildungen und Beratungsmöglichkeiten angeboten, damit sie an den Programmen teilnehmen können. Die Methode ist von Judit Regős entwickelt worden, die in ihrem Vortrag das momentan in Franchise – Form funktionierende Unternehmen und die Methodik dargestellt hat.

Im Rahmen des Nachmittagprogramms machten die Teilnehmer/Innen im „Familien und Karriere Punkt“ in Mosonmagyaróvár einen Besuch. Monika Szokoli, Projektmanagerin und Leiterin des Karriere Punktes stellte das Projekt „Gemeinsam für die Frauen in der Familie und am Arbeitsplatz in Mosonmagyaróvár“ dar, in dessen Rahmen den Familien, den Eltern und den Kindern komplexe Programmpakete angeboten werden. Im Laufe des Vortrags informierte der fachliche Stab die Teilnehmer/Innen über die Dienstleistungen, die im Institut in Anspruch genommen werden können, darüber hinaus wurden die erreichbaren Bildungen, Beratungen dargestellt, die für die Zielgruppen gratis gewährt werden.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Information